Willkommen bei deNatura

Ihre Lösung für eine nachhaltige Landwirtschaft

Natürliche Effizienz

Mit Karrirkin setzen Sie auf ein Produkt, das Nachhaltigkeit und Effizienz in Einklang bringt. Entdecken Sie, wie einfach und effektiv nachhaltige Landwirtschaft sein kann.

Innovation trifft Natur

Wir gewinnen durch ein altes Herstellungsverfahren aus Bambus ein einzigartiges, 100% biologisches und vielseitig einsetzbares Konzentrat. Karrikin spart Zeit und Kosten ein.

Für eine bessere Zukunft

Bei deNatura sind uns Umwelt und Nachhaltigkeit wichtig. Unser Ziel ist es, gemeinsam die Landwirtschaft nachhaltiger, produktiver und umweltfreundlicher zu gestalten.

Karrikin

Die natürliche Kraft für mehr Pflanzengesundheit und Ertrag

Karrikin ist eine natürliche Biostimulanz und eine 100% biologische Lösung, die den Boden und die Pflanzengesundheit vitalisiert. Mit Karrikin möchten wir Landwirte dabei unterstützen, den Einsatz chemischer Pestizide und Dünger zu reduzieren. So möchten wir die Landwirtschaft umweltfreundlicher gestalten.

Gleichzeitig verbessert Karrikin nachweislich Erträge und Qualität bei einer Vielzahl von Ackerfrüchten, Zierpflanzen, Gemüse und Obst.

Karrikin wird durch die trockene Destillation von Bambus in Ghana gewonnen. Bei diesem wiederentdeckten Herstellungsverfahren wird eine Essenz erzeugt, welche ein natürliches Phänomen nachahmt – ähnlich dem Prozess, der bei Waldbränden stattfindet, wenn Rauch sich auf die Pflanzen legt und deren Wachstum fördert und natürlich schützt. Wir haben dieses Wunder der Natur erkannt und adaptiert, um die moderne Landwirtschaft effektiver und natürlicher zu gestalten.

Karrikin – die natürliche Revolution für eine nachhaltige Landwirtschaft. Jetzt anfragen und unverbindlich testen!

Alle Vorteile von Karrikin auf einen Blick

Wirkungsweise

Die Wunderkraft der Natur: Für eine chemiefreie Landwirtschaft

Pflanze

Anwendungsarten

Boden

Krankheiten und Schädlinge

Karrikin – die natürliche Revolution für eine nachhaltige Landwirtschaft.

Jetzt anfragen und unverbindlich testen!

Anwendungsbereiche

Ein Produkt. Viele Anwendungsbereiche.

Über uns

deNatura - Eine nachhaltige Lösung für die moderne Landwirtschaft

Bei deNatura setzen wir uns leidenschaftlich dafür ein, erstklassige, 100% biologische Produkte für die Landwirtschaft zu entwickeln. Unser Ziel ist es, die einzigartige Wunderkraft der Natur zu nutzen und eine Chemiefreiheit in der Natur zu fördern. Dabei haben wir uns dem Klimaschutz verschrieben und bieten nachhaltige Lösungen für die Herausforderungen der modernen Landwirtschaft an.

Auch wir möchten einen aktiven Beitrag für eine grünere und klimafreundliche Zukunft leisten und ein Teil der Lösung sein. Wir wollen zeigen, dass die klimapositive Herstellung von natürlichen Produkten einen positven Effekt auf das Klima und unseren Planeten haben kann.

Herstellung

Klimapositive Herstellung

Auch wir möchten einen aktiven Beitrag für eine grünere und klimafreundliche Zukunft leisten und ein Teil der Lösung sein. Wir wollen zeigen, dass die klimapositive Herstellung von natürlichen Produkten einen positven Effekt auf das Klima und unseren Planeten haben kann.

Das Problem

Die klassische Herstellung von vielen Düngemitteln und Pflegeprodukten ist nicht nur klima- und umweltschädlich, sondern hinterlässt auch einen massiven ökologischen Fußabdruck. Jede Phase dieses Prozesses erzeugt Unmengen an CO2, das den Klimawandel weiter befeuert und das natürliche Gleichgewicht unseres Planeten gefährdet. Dabei werden wertvolle Ressourcen verschwendet und die Biodiversität beeinträchtigt.

Es ist an der Zeit, klima- und umweltfreundlichere Alternativen zu wählen, um unseren Planeten für zukünftige Generationen zu bewahren.

Die Lösung: Eine Negative Emissions Technologie

Während seines Wachstums speichert Bambus unglaubliche Mengen an CO₂. Verrottet der Bambus, gelangt das gespeicherte CO₂ wieder in die Atmosphäre zurück. Stattdessen karbonisieren wir den Bambus. Bei diesem Prozess gewinnen wir unseren Bambusextrakt und die wertvolle Bambuskohle. Das gebundene CO₂ bleibt in der Kohle bestehen. So können durch 1 Tonne Bambuskohle ca. 3,3 Tonnen CO₂ gebunden werden. Dies entspricht dem durchschnittlichen CO₂ Ausstoß eines Einfamilienhauses für ein Jahr.

Schließlich bringen Landwirte in Ghana die gewonnene Bambuskohle in den Boden ein. Dadurch wird das klimaschädliche CO₂ langfristig gespeichert und gleichzeitig trägt die Kohle zur Verbesserung des Bodens bei. Sie dient als natürlicher Wachstumsbeschleuniger, speichert Wasser und verbessert die Bodenqualität.